20.10.10

Witness Workshop

Heute wird nicht viel gepredigt & erzählt, denn ich habe WEISS GOTT besseres zu tun, aber ich möchte unbedingt etwas cooles mit euch teilen, was ich auf YouTube entdeckt habe. Die ganze Sache fing ganz unschuldig an, nachdem ich Gizmodos Artikel "The most popular phone in the world" gelesen habe, das Nokia 1100.
Es ist billig, es ist robust, es hält ewig, es wiegt wenig und ist zwar primitiv, aber höllisch effektiv. Es ist das Handy, das die 66% der Menschheit benutzen , die von der Globalisierung ansonsten nur verarscht wurden.

Und ich erinnerte mich an eine coole Geschichte, die ich vor längerem einmal aufgeschnappt hatte, über Peter Gabriels Menschenrechtslobby Witness.org, eine NONGOV, deren ursprünglicher Plan es war, Menschenrechtsgruppen in allen Ländern der Erde mit Digitalkameras und Internetzugängen auszustatten. Dieses Video fasst den Gedanken dahinter kurz & sexy zusammen. Ihr Gedanke war brutal simpel und doch so genial: Du kannst Zeitungsberichten misstrauen, du kannst Zeugen ignorieren, aber du musst deinen eigenen Augen trauen.
Ihre Inspiration war der Rodney King-Zwischenfall.

Hardcore Viral Marketing für Menschenrechte.

Videos machen mehr Eindruck als jeder Text. Realität kann man nicht faken, selbst die Amerikaner tuen sich sehr schwer damit.
Mittlerweile hat Witness seinen Plan aufgegeben. Videokameras für die Welt - die Idee ist heute witzlos.
Heute kommt jedes Handy mit einer eingebauten Kamera...

Sprung nach Stuttgart.
Sprung zur Loveparade.
Sprung nach Marburg.
Sprung nach Berlin.

Deutschland erlebt gerade eine innerliche, philosophische Sinnkrise wie seit dem Deutschen Herbst nicht mehr - den RAF-Jahren.
Das amüsante ist allerdings: Heute ist das Verhältnis umgekehrt. Heute lehnen sich sehr viele gegen sehr wenige auf.

Soviel als Kontext für diese Videos, die ich nach etwas googlen fand, ein mehrteiliger Video-Workshop in den Grundlagen, wie ihr mit einigen handwerklichen Kniffen relevante Videos vor Ort aufnehmen könnt, die tatsächlich einen Unterschied machen können.
Und ja, was ihr hier hört ist das kleine einmal eins der Propaganda, aber es ist auch Ausdruck von gesundem Menschenverstand.

Nach den Videos (die übrigens alle auch in HD vorliegen) habe ich noch der Form halber ein paar Links zur weiterführenden Lektüre gepostet.


Getting Ready To Make A Human Rights Film


Filming, Audio & Using Cellphones


Filming & Protecting Interviewees


Editing and Distributing Your Film


Links:
-deren Twitter
-The Hub, das Videoportal von Witness
-und, falls ich tatsächlich auch betuchte Leser haben sollte, ein Spendenkonto
-Trailer zu The Hub

Keine Kommentare: