18.06.11

Sex, Drugs and Helvetica

Gestern wollte ich eigentlich etwas wützend-lustiges über Griechenland schreiben, aber dazu kam es dann nicht mehr; unter anderem weil ich aus unerfindlichen Gründen durch den Fernseher dazu gebannt wurde, mir den neuen Rocky-Film anzusehen (in vollkommener Unkenntnis aller vorherigen Rocky-Filme).
Da nun aber der Monat bereits seinen Zenit überschritten & in dieser Zeit Le Blog noch nicht gut genug gefüttert wurde, reiche ich heute einen Film nach, von dem ich eigentlich dachte, dass ich ihn auf der externen Mestplatte hätte... aber da war er nicht. Stattdessen fand ich ihn auf YouTube, mit spanischen Untertiteln. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich rate dringend jedem, der sich auch nur irgendwie mit dem Gedanken trägt, eines Tages seinen Lebensunterhalt mit dem [gedruckten] Wort zu verdienen, sich die 82 Minuten Zeit zu nehmen, und ihn sich anzuschauen.

Der Film heißt: Helvetica.


















Weiterführende Lektüre:
-englischsprachiger Wikipedia-Artikel
-Die 100 besten Schriftarten aller Zeiten
-Helvetica kaufen (falls ihr keinen Apple habt ;-)
-Helvetica: Homage to a Typeface
-Webseite des Films
-Die DVD des Films, falls ihr die Macher unterstützen wollt.







Keine Kommentare: